Marienthaler Str. 17, 24340 Eckernförde
+49 4351 66 66 481
info@bds-sh.de

Ist Ihre Website wirkungslos?

Genau wie beim Auto kommt es auf „unter der Haube“ an

Immer wieder kommen Inhaber von erst einmal sehr ansprechend aussehenden Praxis-Websites auf uns zu und fragen, warum ihre Arzt- oder Zahnarzt-Website im Suchmaschinenranking bei Google fast nie erscheint. Unsere Antwort: Eine schöne Oberfläche allein reicht nicht aus. Eine Website muss einer stetigen Suchmaschinen-Optimierung (SEO) unterzogen werden, damit auch die „inneren Werte“ stimmen.

Wie manche heiße Schlitten können auch Arzt- oder Zahnarzt-Homepages Blender sein. Gut aussehen allein reicht einfach nicht!

Suchmaschinen können nicht die Optik der Praxis-Website beurteilen. Google und Co. berücksichtigen zahlreiche SEO-Faktoren, darunter Qualität und Darstellung des Content (Inhalt), aber auch technische Aspekte wie Header (Titel und Metadaten), Tags (Beschreibung des Inhalts) sowie die Ladezeit der Seite. Dies alles sind bedeutsam Faktoren bei der Auswertung der Homepage.

Testen Sie es in so einem Fall einmal selbst.

Es gibt verschiedene kostenlose Möglichkeiten, selbst seine Website zu testen.

  • SEORCH: https://seorch.de … einfach die URL eingeben und ein Keyword, zu dem man mit der Website ranken möchte – und nach kurzer Zeit werden umfangreiche Messergebnisse präsentiert. Grüne Haken bedeuten: der Daumen geht nach oben, ein Ausrufungszeichen im roten Kreis bedeutet das Gegenteil. Die Anzahl der Warnungen und textliche Hinweise geben auch Laien ein Gefühl, ob Handlungsbedarf besteht oder nicht. Bei vielen Punkten ist aber eine Erklärung von Fachleuten hilfreich.
  • Ladezeit der Website im Browser testen: Google Speed-Test

Bild lahme Ente: Schlechte Praxis-Website?

Die häufigsten Mängel bei einer Arzt- oder Zahnarzt-Website

Technische Mängel auf einer Praxis-Website sind für Laien nicht leicht festzustellen, besitzen aber eine große Relevanz bei der Bewertung durch Suchmaschinen (SEO-Ranking).

  • Mängel im Code (Programmierung, Scripte): Die Programmierung einer Website basiert auf quasi aneinandergefügten Befehlen. Befindet sich in einer Anordnung ein Fehler, kann dies Auswirkung auf die ganze Seite und damit unter Umstände auf die Höhe der Suchanfragen haben.
  • Lange Ladezeiten (zu große Bilder, Programmierfehler …): Google Ranking bestraft, wenn die Zeit des Users unnötig vergeudet wird. Daher ist bei der SEO-Suchmaschinenoptimierung eine kurze Ladezeit der  Praxis-Website sowohl auf dem Computer als auch auf dem Smartphone ein wichtiges Kriterium.
  • Keine oder mangelhafte Suchmaschinen-Optimierung: Neben technischen Aspekten wie der fehlerfreien Programmierung einer Praxis-Website und deren Ladezeiten existieren noch eine Reihe weiterer wichtiger Faktoren, um eine Offpage-Optimierung (Bewertung durch Ranking) vorzunehmen. Inhaltlich steht hierbei der Content im Zentrum – Texte, Formatierungen etc.
  • Schwächen in der Maschinenlesbarkeit: Für das Ranking einer Seite muss sichergestellt sein, dass Google oder andere Suchmaschinen die Website überhaupt fehlerfrei lesen können.
  • Mangelnde Cyber-Sicherheit: Öffnet die Seite Tür und Tor für Cyberkriminelle? Um dies beurteilen zu können, ist der Profi gefragt. Die Anzahl der Plug-Ins, der Standort und die Zuverlässigkeit des Hosting-Anbieters sind nur einige Faktoren, die es bei der Erstellung einer Praxis-Website zu berücksichtigen gilt.

Erst einmal muss eine Homepage also fehlerfrei sein und den heutigen Standards entsprechen. Ist dies nicht der Fall, wird die Website mit geringen Suchanfragen bestraft. Qualität dagegen wird belohnt!

Besonders wichtige SEO-Aspekte sind

  • Look & Feel: Eine Praxis-Website muss einen andere Ästhetik besitzen, als eine Seite für einen Freizeitpark. Schon der erste Eindruck sollte ein gutes Gefühl transportieren, damit der interessierten Besucher direkt emotional gebunden wird.
  • Benutzerfreundlichkeit: Eine übersichtlich gestaltete Homepage macht es dem Besucher leicht, sich zu orientieren und zügig zu gesuchten Inhalten zu gelangen. Zu viel Content, unübersichtlich gestaltet, hat ein schnelles Verlassen der Praxis-Website zur Folge.
  • Content-Qualität: Content-Relevanz definiert sich nicht durch eine willkürliche Aneinanderreihung von Wörtern. Verständliche, qualitativ hochwertige Texte und ein klares Layout sind zentrale Faktoren einer SEO-Suchmaschinenoptimierung.
  • Zielgruppen-Orientierung: Eine Zahnarzt-Homepage und ein diabetologische Praxis-Website sprechen verschiedenen Patientengruppen an und dies muss sich auf einer sinnvoll gestalteten Homepage direkt widerspiegeln.
  • Fördernde Elemente für die Conversion Rate (wie viele Klicks in Prozent führen zu weiteren Aktionen mit der Website bzw. zum Besuch der Praxis)
    • Qualitätssiegel: Mitgliedschaften oder Fachverbandssiegel stehen für Professionalität, Seriosität und Engagement.
    • Testimonials: Mund-zu-Mund-Bewertungen auf Online-Basis sind eine wichtige Vertrauen schaffende Maßnahme.

Mehr Schein als sein ist fatal für ein gutes Suchmaschinenranking, also für die Auffindbarkeit Ihrer Praxis-Website im Internet. Wir bei N3MO bündeln Know-how auf allen Ebenen und sind daher die Vertragswerkstatt Nummer eins für Ihr Website-Tuning.


Bilder: ©_artem_goncharov_AdobeStock_182760005, ©_titestreet_AdobeStock_281878968