Schleswig-Holstein – Förderprogramme DigiBonus I und II

Auch die kleinen Unternehmen müssen beim digitalen Wandel Schritt halten

Der DigiBonus I Schleswig-Holstein soll Kleinstunternehmen helfen, entsprechende Digitalisierungsmaßnahmen auf den Weg zu bringen.

Der Zuschuss beträgt einmalig zwischen 500 Euro und 1.000 Euro. Die Investitionskosten müssen mindestens 500 Euro betragen, um förderfähig zu sein. Förderfähig sind Ausgaben ab dem 1. Januar 2021. Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe sowie gemeinnützige Unternehmen und Vereine, die

  • dauerhaft wirtschaftlich am Markt tätig sind,
  • bis einschließlich 5 Mitarbeitende (Vollzeitäquivalente) beschäftigen (Auszubildende sind nicht zu berücksichtigen; mitarbeitende Eigentümerinnen und Eigentümer oder Teilhaberinnen und Teilhaber sind in die Anzahl der Beschäftigten einzubeziehen) und
  • ihren Sitz oder Betriebsstätte in Schleswig-Holstein haben.

Mit dem DigiBonus II werden die Digitalisierungsaktivitäten von kleinen Unternehmen mit höchstens 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und mit Sitz oder Betriebsstätte in Schleswig-Holstein unterstützt.

Unternehmen sollen ihre Produkte, Dienstleistungen und Prozesse digital transformieren und ihre IT-Sicherheit verbessern, um wirtschaftliche Chancen durch die Digitalisierung effektiver nutzen zu können. Gefördert werden Investitionen in Hard- und Software einschließlich notwendiger Dienstleistungen, und zwar insbesondere Projekte zur

  • Verbesserung der IT-Sicherheit
  • Verbesserung digitaler Geschäftsmodelle oder
  • Digitalisierung von Prozessen, Produkten und Verfahren

Die kostenlose Digitalisierungsstrategie-Beratung der WTSH richtet sich branchenübergreifend an kleine und mittlere Unternehmen, die ihren Digitalisierungsbedarf erkannt haben. Egal, ob Sie völliges Neuland betreten oder bereits erste Projekte umgesetzt haben: Gemeinsam mit Ihnen identifizieren und gewichten die WTSH-Innovationsberater die zentralen Handlungsfelder in Ihrem Unternehmen und erarbeiten Ihre individuelle Digitalisierungsstrategie. Zunächst können Sie den digitalen Reifegrad Ihres Unternehmens mithilfe eines standardisierten Fragebogens ohne großen Aufwand selbstständig ermitteln. Die Ergebnisse des Digitalisierungs-Checks bilden die Grundlage für den anschließenden Workshop. In rund vier Stunden moderieren die WTSH-Innovationsberater dann die Erarbeitung folgender Themenfelder und dokumentieren anschließend die Ergebnisse.

Weitere Informationen – Links zu allen Programmen:


Bild: ©_VideoFlow_AdobeStock

Weitere Beiträge

Scroll to Top