Unser Treffen im April:

Am 12. April lud die FDP Flensburg zu einem gesundheitspolitischen Austausch den Schleswig-Holsteinischen Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg in das Restaurant Mäders nach Flensburg ein. Neben den Vorständen und den Beschäftigten der Flensburger Kliniken Diakonissenanstalt und St. Franziskus-Hospital, nahmen auch Vertreter der Flensburger Wirtschaft, u.a. unser Vorstandsmitglied Lothar Koch, teil. Hauptthema war die geplante Errichtung des neuen Zentralkrankenhauses in Flensburg, das gemeinsam von der Diakonie und den Maltesern betrieben werden soll. Dieser „Leuchtturm der medizinischen Versorgung“ sei die größte Investition des Landes Schleswig-Holstein nach dem UKSH, so Minister Garg, der die Bereitschaft zweier regional langjährig bewährter Träger zur Kooperation in diesem Projekt lobte.

„Die Lage des neuen Krankenhauses im Süden Flensburgs verbessert deutlich die Anfahrtswege für nahezu alle Bewohner in Flensburg und Umgebung“, so Lothar Koch, Vertreter des BDS bei diesem Treffen. Auch sei es möglich, aus zwei alten, verwinkelten Klinikbauten, einen effizient organisierten Neubau vorzunehmen.

Nach einigen Online-Treffen mit Schleswig-Holsteinischen Politikern, war dieses Treffen das erste Persönliche in den Zeiten der Covid-Pandemie. Wichtig ist, auch in diesen Zeiten den Kontakt und den Austausch nicht abbrechen zu lassen. 

Autor: Lothar Koch | Vorsitzender beim BDS S-H

Weitere Beiträge

Scroll to Top